Polen Rundreise 2013

erstellt am: 17.01.2013
von: w.quadt
Kategorie(n): Allgemein, Durchgeführt, Städtereisen, Studienreisen

Kultur und Technik zwischen Breslau und Krakau

Eine Rundreise durch Südpolen

Krakau und Breslau sind zwei Metropolen, die auf vielfache Weise mit polnischer, deutscher und deutsch-polnischer Geschichte verbunden sind.

 

Breslau (polnischWrocław) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien. Die ehemalige Hauptstadt Schlesiens gilt als eine der schönsten Städte Polens. Sie wurde nach der fast vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Die Jahrhunderthalle in Breslau war 1913 die größte Betonkuppel der Welt und ist heute ein Weltkulturerbe – wie auch die gesamte, weitgehend restaurierte Altstadt.

 

Das Panorama von Racławice (poln. Panorama Racławicka) befindet sich als einziges vergleichbares polnisches Werk inBreslau (Wrocław) und gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es ist 15 m × 114 m = 1710 m² groß. Das Panoramabild zeigt den Sieg der polnischen Armee über die russische 1794 in der Schlacht bei Racławice unter Führung des polnischen Generals Tadeusz Kościuszko.

(Mehr unter Panorama von Raclawice)



  

Krakau (polnisch: Kraków) ist mit 800.000 Einwohnern eine der größten Städte in Polen und Hauptstadt der Region „Kleinpolen“. In dieser alten Königs- und Universitätsstadt, studierte einst Kopernikus, hier wurde Ende des 19.Jahrhunderts zum ersten Mal Luft verflüssigt. Anders als die meisten polnischen Städte wurde Krakau im II. Weltkrieg nicht zerstört und besitzt daher eine der vollständigsten Bausubstanzen von der Romanik bis zum Jugendstil Europas mit besonders vielen Baudenkmälern aus der Gotik und der Renaissance

  

In der Nähe, in Wieliczka gibt es die weltberühmte Salzmine in Wieliczka, welche Anfang des 13. Jhds. gegründet wurde. Sie ist das älteste Salzunternehmen Polens. Jahrhunderte hindurch war diese Salzgrube die Quelle für den Reichtum des Landes. Die Salzmine Wieliczka wurde 1978 in die Liste des Weltkulturerbes von der UNESCO eingetragen.

Der 700-jährige Salzabbau hat mit der Zeit unzählige Hohlräume geschaffen, die unter der Stadt in neun Ebenen bis in eine Tiefe von 327 Meter gehen. Das unterirdische Wieliczka enthält etwa 300 km Grubengelände und 3000 Kammern. Die so genannte touristische Route umfasst allerdings nur eine 2,5 km lange Strecke, die 64 bis 134 Meter unter der Erde liegt. (Die erste Sohle ist bequem mit Aufzug zu erreichen). Herrliche unterirdische Seen, authentische Bergbauanlagen (ein Teil diente als Vorlage für das Modell im Deutschen Museum in München), Spuren der Bergbauarbeit und wunderschöne Kapellen wie die berühmte hl. Kinga-Kapelle zeugen von Glauben und Leidenschaft der Wielczka-Bergleute. Sie hinterließen eine Unmenge von Skulpturen und Flachreliefs

 

Oberschlesien war das erste Industriegebiet Deutschlands und ist heute Polens wichtigstes Industrierevier. Teile davon sind heute ein riesiges Freilichtmuseum.

 

Industrie und Kultur prägen das Bild der Region, das durch die Landschaft unterstrichen wird.

 

Das Podhale (Karpatenvorland) ist eine der südlichsten Regionen Polens, manchmal auch „Polens Hochland“ genannt. Es liegt am nördlichen Rand der Tatra in den Karpaten und wird durch eine reiche Folkloretradition charakterisiert, die in der polnischen patriotischen Vorstellung sehr romantisiert wird. Bekannteste Stadt der Region ist Zakopane.

 

Eine Reise ins die Vergangenheit und Gegenwart unseres EU Partnerlandes.

 

————————————————————————————————————————

 

Unser Beispielangebot:

 

Rundreise Krakau, Breslau und Hohe Tatra

 

Angebot – Busreise

 

Reiseziel:                    Rundreise Breslau, Krakau und Hohe Tatra

Reisetermin:                       22.06. – 30.06.2013 (Beispieltermin)

Teilnehmer:                max. 55 Personen (min. 40 Pers.)

Transportmittel:          Fernreisebus mit WC und Klimaanlage

Unterkunft:

Breslau:           Hotel Tumski ***

Krakau:           Hotel Galaxy ****

Prag:              Hotel Jurys Inn ****

 

 

Programmverlauf: (Kurzform)

 

22.06.2013   Anreise nach Breslau mit Zwischenstopp auf der Strecke

23.06.2013   Stadtführung in Breslau inkl. Eintritt Dom und Aula Leopoldina, Jahrhunderthalle, Besuch   des Panoramas von Raclawice, Abendessen im Hotel

24.06.2013   Tagesprogramm individuell abgestimmt, Abendessen in einem Lokal in der Altstadt

25.06.2013     Weiterfahrt nach Krakau mit einem 3-4stündigen Aufenthalt im Museumspark Oberschlesisches Industriegebiet, Abendessen im Hotel in Krakau

26.06.2013   3stündige Stadtführung Krakau (ohne Eintritte), Fahrt und Besichtigung im Salzbergwerk Wieliczka inkl. Führung, Abendessen in einem schönen Restaurant in der Altstadt

27.06.2013   Ganztägiger Ausflug in  die Hohe Tatra mit Führung in Zakopane und Podhale, gemeinsames Abendessen im Hotel

28.06.2013   Stadtführung in Krakau mit Eintritt Marienkirche und Wawelschloss, anschließend Freizeit, gemeinsames Abendessen mit einer kleinen Überraschung

29.06.2013   Weiterreise nach Prag und gemeinsames Abendessen zum Abschluss der Fahrt.

30.06.2013   Rückreise nach München

Optionale Angebote:

 

  • Schifffahrt auf der Weichsel in Krakau ( 1 Std)
  • Schifffahrt auf der Oder in Breslau (1 Std)
  • Sonderführung „ Das jüdische Leben in Krakau im 3. Reich“ inkl. der wiedereröffneten „Fabrik Oskar Schindler“
  • Krakaus „unterirdischer Marktplatz“ inkl. Besuch des Erlebnismuseums

 

Leistungen: (für diese Beispielreise)

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit WC und Klimaanlage ab/bis München
  • Busgestellung exklusiv für die Gruppe im Rahmen des Programmverlaufs
  • Begleitende deutschsprachige Reiseleitung ab Breslau bis Krakau
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Tumski in Breslau
  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Galaxy in Krakau
  • 1 Übernachtung im Doppelzimmer im Hotel Jurys Inn in Prag
  • reichhaltiges Frühstücksbüfett in den Hotels
  • 4 x Abendessen (3-Gang Menü exkl. Getränke) in den Hotels
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in der Breslauer Altstadt
  • 1 x Abendessen in einem Krakauer Restaurant in der Krakauer Innenstadt
  • 1 x Abendessen in einem jüdischen Restaurant im jüdischen Viertel in Krakau
  • 1 x Abendessen in Prag
  • 3stündige Stadtführung Krakau mit Führer ohne Eintritte
  • Eintritt inkl. Führung im Wawelschloss inkl. Eintritt Marienkirche
  • Eintritt inkl. Führung im Salzbergwerk Wieliczka (lokaler Guide)
  • Tagesausflug Hohe Tatra (Podhale) inkl. 2std. Führung Zakopane
  • Besichtigung des Panoramabildes der Schlacht von Raclawice
  • 3std. Führung Breslau inkl. Eintritt Dom und Aula Leopoldina, Jahrhunderthalle
  • Ortstaxe Krakau / Breslau
  • Stadtpläne für die Teilnehmer
  • 1x ADAC Reiseführer Polen je Zimmer
  • Sicherungsschein/ Insolvenzversicherung

 

Reisepreis:                              (Stand 01/2013)

 

Doppelzimmer p. Person             1.095,00 €

Einzelzimmerzuschlag                    300,00 €

 

Es würde uns freuen wenn wir ihr Interesse geweckt haben und sie selbst mit einer Gruppe diese Region entdecken wollen.

 

Wir stellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

Hohe Tatra

Diese Reise ist bereits durchgeführt worden. Möchten Sie benachrichtigt werden wenn Sie erneut stattfindet?